Go to english VersionImpressum und Informationenwww.Atlantikinseln.comKap VerdeMadeiraAzoren
Markttag in Assomada (Santiago) ©Attila Bertalan
 

Wanderkarte Santiago 1:50000 hier bestellen
Wanderkarte Santiago 1:50000

Hier direkt ab Lager bestellen!

Preis 15,80 €
Eigener Versand, versandkostenfrei in Deutschland

Santiago

Santiago (Cabo Verde) Karte

Von allem etwas...

Santiago wird immer wieder als die afrikanischste aller kapverdischen Inseln bezeichnet. Das trifft wohl insofern zu, dass viele der Einwohner Santiagos eine etwas dunklere Hautfarbe haben und die ländliche Kultur am ehesten afrikanische Einflüsse erkennen läßt. Man denke nur an den nur auf Santiago praktizierten Batuque, einem Tanz mit Gesang und getrommelter Begleitung. Auch Kap Verdes Hauptstadt Praia auf der Insel Santiago kann man durchaus als typisch afrikanische Großstadt bezeichnen.

Nach Santiago kommen trotz der Größe der Insel vergleichsweise wenig Touristen, da der Insel weder die großen Sandstränden der östlichen Wüsteninseln, noch die spektakulären Landschaften, wie die Ribeiras von Santo Antão oder den Pico do Fogo aufzuweisen hat. Dabei bietet Santiago durchaus einiges zu entdecken. So wurde zum Beispiel die alte Inselhauptstadt Cidade Velha als UNSECO Weltkulturerbe angemeldet (eine Bestätigung steht allerdings noch aus). Dort findet man noch originale Überreste aus dem 16. Jahrhundert, als der Sklavenhandel auf der Insel florierte. Auch das Inselinnere bietet durchaus sehenswerte und abwechslungsreiche Landschaften, die hervorragend zum Wandern geeignet sind. Und rund um die Insel findet man immer wieder kleinere Strände, die zwar nicht zu einem ausgedehnten Badeurlaub aber zumindest für eine Erfrischung im Atlantik geeignet sind.

Häuser in Praia (Cabo Verde)
Praia (Cabo Verde)

Die Märkte der Insel bieten einen besonders farbenfrohen Anblick. Und nicht zuletzt findet man den traditionellen kapverdischen Batuque auch nur auf Santiago. Der Reiz der Insel liegt also vor allem in seiner Vielfältigkeit.

Highlights auf Santiago

Wandergebiet Pico da Antonia

Die reizvollsten Teile von Santiago befinden sich im leicht bergigen Inland der Insel. Rund um den höchsten Berg der Insel, den Pico da Antónia, findet man eine ein zum Wandern gut geeignete Landschaft. Typischer Ausgangspunkt ist der kleine Ort São Jorge dos Orgãos. Dort befindet sich ein kleiner botanischer Garten, der besucht werden kann. Besonders hübsch sind die gepflegten Gärten mit reichlich Blumen. Auch hat man gute Chancen den als &kapverdischen Eisvogel" bezeichneten Graukopfliest zu sehen, dessen Anwesenheit man an seinem wenig lieblichen Ruf bemerken kann. Von São Jorge aus gibt es einen gut markierten Rundwanderweg, eine Seltenheit auf Kap Verde (der Einzige mir bekannte). Der Rundweg bietet immer wieder Ausblicke auf den Gipfel des Pico da Antónia und endet an einem schönen Panoramaaussichtspunkt mit Blick auf eine Felslandschaft. Verschiedene weitere Routen kann man rund um den Pico da Antónia erwandern, nur auf den Gipfel kommt man wohl nicht ohne weiteres. Wer ein paar Tage auf Santiago ist, sollte zumindest einen Ausflug in die Gegend einplanen.

Pico da Antonia
Pico da Antonia
Pico da Antonia
Kinder vor dem Pico da Antonia
Felsen bei São Jorge dos Orgãos
Felsen bei São Jorge dos Orgãos

Wandergebiet Serra Malagueta

Rund um die Serra Malagueta befindet sich das zweite Wandergebiet auf Santiago, dass noch etwas abwechslungsreicher ist als das beim Pico da Antónia. Besonders die Wanderung quer über die Ribeiras beim Gom-Gom-Tal ist ien absolutes Highlight, das allerdings nur mit Führer mit Ortkenntnissen begangen werden sollte. Der Abstieg von Serra in die Ribeira Principal ist ähnlich den Touren auf Santo Antão und ist deshalb vor allem denjenigen zu empfehlen, die sich bei Ihrer Kapverden-Reise auf die südlichen Inseln beschränken.

Wandern auf Santiago (Cabo Verde)
Wandern auf Santiago (Cabo Verde)
Basalt Mauer
Basalt Mauer
Gom-Gom Tal
Gom-Gom Tal

©Attila Bertalan