Go to english VersionImpressum und Informationenwww.Atlantikinseln.comKap VerdeMadeiraAzoren
Blick vom Monte Gordo ©Attila Bertalan
 

Kap Verde - Kapverdische Inseln - Kapverden - Cabo Verde

Besondere Tipps

Meine ganz persönlichen Empfehlungen und Tipps für die Kapverden. Unterteilt in eher klassische Empfehlungen, wie Sie auch die Reiseveranstalter oder Reiseführer als Pflichtprogramm empfehlen würden und meine persönlichen Geheimtipps, die garantiert noch nicht überlaufen sind, aber einen Ausflug wert sind:

Meine 5 Kap Verde Geheimtipps
Blick von der Bordeira nach Bangaeira (Insel Fogo)

1. Bordeira (Fogo)
Ein absolutes landschaftlichen Highlight für erfahrene Bergwanderer, dass nur wenige besuchen. Die Aussicht von der Bordeira in die Caldeira mit dem Pico ist einfach gigantisch. Entweder ein Stückchen als Tagestour für geübte Wanderer oder als 2-tägige Tour für klettererfahrene Alpinisten die gesamte Bordeira entlang.

Bizarre Felswelt auf dem Weg Richtung Cachaço (Insel São Nicolau)

2. São Nicolaus Westen
Das Wandergebiet ist nicht so groß wie auf Santo Antão aber auf kleinem Raum sehr sehenswert. Sehr schön ist der gut ausgebaute Weg zwischen Ribeira Brava und Cachaço. Auf dem Weg nach Westen ist der Abstieg in Richtung des kleines Dorfes Fragatona einfach atemberaubend...

Praia Preta (Insel Maio)

3. Die Strände von Vila do Maio
Nur 10 Flugminuten von der Hauptstadt Praia findet man den schönsten Badestrand der Kapverden als Hausstrand des kleinen Ortes Vila do Maio. Schier endlose Strandwanderungen sind in beide Richtungen ab dort möglich.

Bei Alto Mira (Insel Santo Antão)

4. Santo Antãos Westen
Die relative Trockenheit der Region und dass sie nicht so einfach zu erreichen ist, schreckt die meisten Besucher ab. Nichtdestotrotz ist der Westen Santo Antãos mit der Region um den Tope de Coroa, der Caldeira das Patas und einigen Ribeiras mit faszinierenden Felslandschaften einen Besuch wert.

Landschaft beim Gom-Gom-Tal (Insel Santiago)

5. Serra Malagueta (Santiago)
Nochmals ein Wandergebiet. Nicht so spektakülär wie in Santo Antão, aber sehr abwechslungsreich. Einsame Bergdörfer ohne Straßenanschluß vermitteln etwas von der Härte des Lebens der Einheimischen seit der unfreiwilligen Besiedlung der Inseln. Für Entdecker abseits ausgetrampelter Pfade besonders geeignet.

©Attila Bertalan